Bornstedt

Bornstedt ist ein Ortsteil der Gemeinde Hohe Börde im Landkreis Börde in Sachsen-Anhalt.

Bornstedt liegt ca. 9 km westlich von Irxleben.

Die ehemalige Gemeinde wurde erstmals im Jahr 970 urkundlich erwähnt. Bornstedt hieß im Jahre 970–1000 Bruningstedi.

Am 1. September 2010 wurde Bornstedt in die Gemeinde Hohe Börde eingegliedert.

Das Wappen wurde am 10. August 1995 durch das Regierungspräsidium Magdeburg genehmigt. Blasonierung: „In Blau ein goldener Röhrbrunnen mit Becken.“ Das Wappen wurde von der Magdeburger Heraldikerin Erika Fiedler gestaltet.

Die Flagge ist Gelb – Blau gestreift mit dem aufgelegten Wappen.

In unmittelbarer Nähe von Bornstedt verläuft die Bundesstraße 1 von Braunschweig nach Magdeburg, die über die Anschlussstelle Bornstedt an die Bundesautobahn 2 angebunden ist. Der Ort liegt an der Landesstraße 24, die von Oschersleben über Haldensleben und Calvörde nach Oebisfelde führt.

Quelle: Wikipedia

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.