Ackendorf

Ackendorf liegt ca. 16 Km (Luftlinie) nordwestlich von Magdeburg. Nördlich des Dorfes liegt der Mittellandkanal.

Am 1. Januar 2010 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Ackendorf mit dem Ortsteil Glüsig, Bebertal, Eichenbarleben, Groß Santersleben, Hermsdorf, Hohenwarsleben, Irxleben, Niederndodeleben, Nordgermersleben, Ochtmersleben, Schackensleben und Wellen zur neuen Gemeinde Hohe Börde zusammen.

Das Wappen wurde am 28. Juni 2000 durch das Regierungspräsidium Magdeburg genehmigt.

Blasonierung: „In Gold auf grünem Hügel ein linkssehender, stehender, silbern konturierter schwarzer Sperling, rechts überhöht von einem gestielten, steigenden grünen Lindenblatt.“ Die Gestaltung beruht auf einem alten Bildsiegel der Gemeinde. Der schwarze Sperling auf dem grünen Hügel ist redend für den in der Ackendorfer Gemarkung liegenden Sperlingsberg. Das Lindenblatt symbolisiert die Fruchtbarkeit der Bördelandschaft.

Die Farben von Ackendorf sind Schwarz – Gold (Gelb). Das Wappen wurde von dem Magdeburger Heraldiker Ernst Albrecht Fiedler gestaltet.

Die Flagge von Ackendorf ist Schwarz – Gelb gestreift (Hissflagge: Streifen von oben nach unten, Querflagge: Streifen von links nach rechts verlaufend) mit dem aufgelegten Wappen.

Quelle: Wikipedia

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.